đź“ž 0201 70 50 23    đź“  0201 70 50 43    ✉️ ruhrlandschule.info@schule.essen.de   
 

Aktuelles

 
Hier finden Sie die letzten Aktionen und Projekte unserer Schule.

 


25. April 2024

2. Grugalauf der Stiftung Universitätsmedizin Essen

 
 
GL3 25042024
 
Am 25.04.2024 fand der zweite Grugalauf der Stiftung Universitätsmedizin Essen statt - dieses Mal zugunsten der Sporttherapie in der Kinderklinik. Frau Sentker und Herr Kerscht vom Lehrerteam Kinderklinik waren am Nachmittag wieder dabei und drehten einige Runden im Park für den guten Zweck. Laut NRZ vom 14.06.2024 kamen bei 4000 Teilnehmer:innen 52 000 € zusammen!
Da das Wetter am Morgen leider so schlecht war, sahen die angemeldeten SchĂĽler:innen und ihre Sportlehrer:in aus der KJP Werden von der Teilnahme ab.
Im nächsten Jahr vielleicht wieder!

06. Juni 2024

Stadt Essen ĂĽberreicht der Ruhrlandschule drei weitere Schul-Avatare


25.01. - 01.03.2024

AUSSTELLUNG "Paradiese"

gesucht-entdeckt-verloren

KĂĽnstlerische Arbeiten von SchĂĽler:innen der Ruhrlandschule

Paradiese
 

31. Oktober 2023

10. Essener Bildungskongress„Digitalisierung in Schulen“

 

Am  31. Oktober 2023 fand im Haus der Technik der 10. Essener Bildungskongress statt. Das groĂźe Thema lautete „Digitalisierung in Schulen“.

Frau Schenkel, Frau Sentker und Herr Wertgen waren eingeladen, um den neuen Avatar der Ruhrlandschule (Förderverein) vorzustellen. Der kleine Roboter überträgt vom Schulplatz eines erkrankten Kindes aus den Unterricht live ins Kinderzimmer und kann mit dem Tablet zu Hause gesteuert werden. Das Kind kann die Kameraausrichtung - also den „Kopf“ - drehen, kann sich zu Wort melden oder abmelden durch ein Lichtsignal. Der Avatar ist damit ein zusätzliches Angebot unserer Schule, das sich vor allem an onkologisch erkrankte Kinder richtet.
31. Oktober 2023

Graffiti - Workshop „Sucht hat immer eine Geschichte“

 

Graffiti 05

Graffiti 06

Im Rahmen des Projektes "Sucht hat immer eine Geschichte" der Ginko Stiftung erhielten die Schüler:innen der Ruhrlandschule die Möglichkeit, ihr Graffitikönnen auszuprobieren. Dabei entstand ein tolles Kunstwerk, auf das alle Beteiligten sehr stolz sind. Zusammen mit dem Künstler Gabor Doleviczenyi brachten die Schüler:innen ihre Statements gegen Drogen und für ein schöneres Leben ohne Suchtmittel für alle sichtbar in die Öffentlichkeit.

 
Ă„ltere Events sind im Ordner â‡’  Archiv  (s. weitere Ordner z.B. Schuljahr 2022 / 2023) abgelegt.